.

Autogenes Training

Das Autogene Training ist eines der am häufigsten angewandten Entspannungsverfahren.
Das Konzept wurde bereits in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts von dem Berliner Arzt und Psychotherapeuten Professor Johann Heinrich Schulz entwickelt.
Es ist eine leicht zu erlernende Entspannungstechnik die hervorragend in den Alltag integrierbar ist.
Ziel ist es, durch einfache suggestive Übungen selbständig einen Entspannungszustand zu erreichen.
Im Mittelpunkt der Übungen stehen Schwere-, Wärme- und Ruheimpulse, die mit Augenmerk auf eine ruhige Atmung angeleitet werden. Die regelmäßige Übung und Anwendung ermöglicht es, Stressfaktoren und psychosomatischen Erkrankungen vorzubeugen.

Gerne unterst√ľtze ich Sie:

  • in beruflich und privatbedingten Stressstiuationen
  • bei Ersch√∂pfungszust√§nden
  • Spannungskopfschmerzen
  • Bluthochdruck
  • Schlafst√∂rungen
  • Pr√ľfungs√§ngsten

 

Ein ausf√ľhrliches Handout wird Sie bei den √úbungen unterst√ľtzen und erm√∂glicht
Ihnen jederzeit eine Auffrischung um die Nachhaltigkeit des Erlernten zu sichern.